Aktuelle Angebote und Tipps aus der Stoffwelt!

Flanell

An kalten Tagen möchte man es sich meist so richtig gemütlich machen. Glücklich ist, wer dann einen kuscheligen Schlafanzug aus Baumwollflanell und Biberbettwäsche zur Hand hat.

» Mehr Informationen zu unseren Flanellstoffen

Farbe
 
  • Farbmix
  • blau
  • braun
  • gelb
  • grau
  • grün
  • orange
  • rosa
  • rot
  • schwarz
  • weiss

Anwenden
x
Material
 

Anwenden
x
Verwendung
 

Anwenden
x
Motiv
 

Anwenden
x

Bitte wähle eine Variante

Close

Das Material:
Als Flanell wird leinwandbindige oder köpergewebte Ware aus Baumwolle oder Wolle bezeichnet. Er ist entweder einseitig oder beidseitig aufgerauht und daher dicker und weicher als normal gewebter Stoff bei leichterem Gewicht. Bettwäsche aus aufgerauhter Baumwolle wird Biber genannt. Der Name entstand im 18. Jahrhundert als in Deutschland tatsächlich Biberfelle für warme Bettwäsche verwendet wurde.
Baumwollflanell wird gerne als wärmende Bettwäsche und Schlafanzüge verarbeitet, aber auch für dickere Baumwollhemden benutzt. Flanellanzugstoffe aus Wolle können zusätzlich noch leicht angewalkt sein.

 

Verarbeitungshinweis:
Flanell gilt als normal starker Stoff und ist daher gut mit einer normalen Nadelstärke (etwa 70 bis 80) und Fadenspannung und einer Stichlänge von 2 bis 3 mm zu verarbeiten. Ein klassicher Versäuberungsstich, z.B. mit Zickzack reicht für beide Stoffqualitäten (Baumwolle und Wolle) aus, da sie nicht leicht ausfransen.

 

Pflegetipps:
Wie für alle Baumwollstoffe empfiehlt es sich, den Stoff vor der Verarbeitung bei der empfohlenen Temperatur zu waschen, da der Stoff einschrumpft. Farbige oder bedruckte Baumwollflanelle sollten mit einem Feinwaschmittel im Feinwäscheprogramm bei geringeren Schleudertouren (ca. 800 U/min.) gewaschen werden. Bettwäsche kann man vor der Wäsche auf Links drehen, um eine Knötchenbildung zu verhindern. Aus dem gleichen Grund sollten keine Jeans im gleichen Waschgang in die Maschine gesteckt werden.

Flanelle aus 100% Wolle sind nicht in der Maschine waschbar. Leichte Flecken können nach dem Trocknen ausgebürstet werden. Leichte Gerüche verschwinden nach dem Lüften über Nacht im Freien. Für alle hartnäckigeren Flecken und Gerüche empfiehlt sich die Pflegereinigung.