Aktuelle Angebote und Tipps aus der Stoffwelt!

Frotteestoffe

Er ist einfach gemütlich, fühlt sich weich auf der Haut an und lässt auch Babyherzen hören schlagen: Der Frottee- oder Frottierstoff. Hier findest du eine große Auswahl an Farben, uni oder mit Muster. Zudem kannst du auch hochwertigen Frotteestretch online bestellen.

» Mehr Informationen zu unseren Frotteestoffen

Farbe
 
  • beige
  • blau
  • braun
  • gelb
  • grau
  • grün
  • lila
  • orange
  • rosa
  • rot
  • schwarz
  • türkis
  • weiss

Anwenden
x
Material
 

Anwenden
x
Verwendung
 

Anwenden
x

Bitte wähle eine Variante

Close

Das Material:
Frotteestoffe werden mit einem Schlingengarn im Schuss und normaler Kette gewebt. Zudem gibt es Frottierstoffe, bei denen die Schlingen beim Webprozess gebildet werden. Diese im Gegensatz zum Frotteestoff aufwändigere Herstellung macht sich durchaus im Preis bemerkbar: Frottiertücher sind demnach teurer. Beide Arten werden vor allem für Handtücher und Bademäntel verwendet und in Bereichen, in denen eine hohe Saugkraft erfordert wird. Sowohl Frottee- als auch Frottierstoffe bestehen hauptsächlich aus Baumwolle, können aber auch anteilig Mischungen aus Polyamid oder anderen Mikrofasern enthalten. Insbesondere die Trocknungszeit kann dadurch positiv beeinflusst werden.

Pflegetipp:
Hier ein Tipp für Personen mit hartem Waschwasser: Frotteestoffe binden mit der Zeit Kalk und werden dadurch hart und kratzig. Wenn sie einige Stunden – zum Beispiel über Nacht – in einer Mischung aus drei Teilen warmen Wasser und einem Teil Haushaltsessig schwimmen dürfen, wird der Kalk gelöst. Anschließend ganz normal durchwaschen.

Verarbeitungshinweis:
Abhängig von der Feinheit des Stoffes empfiehlt sich eine mittlere bis gröbere Nadelstärke (75 bis 90). Sollten die Schlingen vom Stoff beim Zusammennähen Schwierigkeiten machen und an der Nadel oder am Fuß hängen bleiben, hilft dünnes Seidenpapier oder auch Butterbrotpapier. Dies wird einfach mit Stecknadeln auf dem Stoff befestigt und mit einer Stichlänge von 2 bis 3 darübernähen. Wenn die Naht fertig ist, kann das Papier einfach abgerissen werden. Wollen sich kleine Fetzen des Papiers nicht gleich entfernen lassen, verschwinden sie spätestens bei der nächsten Wäsche.