Aktuelle Angebote und Tipps aus der Stoffwelt!
Jerseystoffe

Jerseystoffe

Am Wochenende einfach mal im Bett bleiben und die Seele baumeln lassen: Was gibt es Schöneres? Eines darf da nicht fehlen: das gemütliche Freizeit-Outfit aus bequemem Jerseystoff. Hier findest du viele verschiedene Jerseys auf einen Klick – mal klassisch als Baumwolljersey, mal ausgefallen als Jersey Piqué.

» Mehr Informationen zu unseren Jerseystoffen

Farbe
 
  • Farbmix
  • beige
  • blau
  • braun
  • gelb
  • gold
  • grau
  • grün
  • lila
  • orange
  • rosa
  • rot
  • schwarz
  • silber
  • türkis
  • weiss

Anwenden
x
Material
 

Anwenden
x
Verwendung
 

Anwenden
x
Motiv
 

Anwenden
x

Bitte wähle eine Variante

Close

Das Material:
Feiner Jerseystoff wird hauptsächlich für Bekleidung wie zum Beispiel T-Shirts und Unterwäsche aber auch für Bettwäsche verwendet. Dickere Qualitäten finden ihre Verwendung zudem in Sweatshirts sowie Home- und Sportbekleidung.
Der Stoff ist geschmeidig, weich, außerdem atmungsaktiv, saugfähig und teilweise trocknergeeignet. Der Name stammt vermutlich von der größten und bekanntesten der Kanalinseln, der Insel Jersey, die zum britischen Kronbesitz gehört.
Jersey wird gestrickt bzw. gewirkt und ist daher elastisch. Einige der stoffe.de-Jerseystoffe bestehen aus einer Viskosemischung mit Elasthan, andere aus Baumwolle.
Da sie wärmender sind, eignen sich für den Herbst- und Winterpullover von Innen aufgerauhte Qualitäten.

 

Pflegetipp:
Baumwolljersey kann ohne Probleme in der Waschmaschine bis zu 40° C gewaschen werden. Farbschonende Waschmittel sind zu empfehlen.

 

Verarbeitungshinweis:
Jerseystoff gehört zur Stoffgruppe der Maschenwaren und darf daher nur mit einer speziellen abgerundeten Nadelspitze genäht werden, um die Maschen nicht zu verletzen. Die Nadelstärke (fein 70 bis robust 90) sollte an den Stoff angepasst sein.
Aufgrund der Elastizität des Stoffes sollten nur dehnfähige Spezialstiche verwendet werden. Bei einer normalen Haushaltsmaschine kann entweder im Zickzackstich oder mit der Zwillingsnadel im Geradstich genäht werden. Je feiner der Jerseystoff ist desto geringer sollte der Nadelabstand der Zwillingsnadel sein. Die Schnittkanten von Jersey brauchen nicht extra versäubert werden.