Ein paar Worte vorab:
Unsere Nackenrolle ist 50 cm breit, hat einen Durchmesser von 15 Zentimetern und ist aus Schaumstoff. Du kannst natürlich auch mit Polyesterbausch oder Daunen gefüllte Nackenrollen für dieses Projekt verwenden.
Zur Berechnung des Umfangs Deiner Nackenrolle kannst Du mit der Kreiszahl Π arbeiten oder einfach den Umfang mit einem Maßband ausmessen. So läufst Du nicht Gefahr, zu wenig zuzuschneiden. Denke bitte daran, zu dem von Dir ausgemessen Wert ein bisschen Zugabe (1 bis 2 cm) hinzuzufügen, damit der Bezug nicht zu stramm sitzt und Du die Rolle leichter beziehen kannst. Vergiss bitte dazu auch die Nahtzugaben von einem Zentimeter nicht.
Eine Anmerkung zu den Seitenteilen der Nackenrolle: sie werden doppelt so lang zugeschnitten als sie am Ende wirklich groß sind und der Bruch wird komplett in das Innere der Nackenrolle geklappt. Da man seitlich in die Nackenrolle schaut, wirkt es eleganter, wenn die rechte Seite des schönen Landmotivs sichtbar ist statt der linken Seite.

 

Nähanleitung Nackenrolle im nostalgischen StilNähanleitung Nackenrolle im nostalgischen Stil

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1. Zuschnitt

 

Wir brauchen für die Realisierung der Nackenrolle mit den
Maßen 50 cm breit und 15 cm ⌀, Maße sind inklusive
Nahtzugaben angegeben:
● ein Mittelteil aus „Pied de Coq 1“: 52 cm breit und
52 cm lang (Benötigt 0,6m bei Stoffbreite 145cm)
● Zwei Seitenteile aus „Toile Courtisane 4“: 2 x 52 cm
breit und 52 cm lang (Benötigt 0,6m bei Stoffbreite bei 280cm*)
● Zwei Strecken Klöppelspitze á 52 cm Länge (Benötigt 1,2m bei Stoffbriete 2,5cm)
● eine oder mehrere Applikationen aus „Portia 6“ (Benötigt 0,5m bei Stoffbreite 137cm*), je
nach Gefallen auswählen. Und mit der Schere
knapp entlang der Blüte schneiden.
Vliesofix (Benötigt 0,3m bei Stoffbreite 45cm): exakt nach den Umrissen der Blüte(n)
zuschneiden.
 
*Bei diesen Stoffen wird nur die Hälfte der Stoffbreite benötigt.
 

2. Applikation(en)

 

Nähanleitung Nackenrolle im nostalgischen StilNähanleitung Nackenrolle im nostalgischen Stil

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vliesofix auf die linke Seite der Blüte(n) bügeln. Dabei das Bügeleisen auf die Papierseite stellen. Das Vliesofix hilft Dir dabei, die Applikation schön sauber festzunähen, weil Du sie damit vorher auf das Mittelteil der
Nackenrolle bügelst und die Applikation dann nicht mehr verrutschen kann. Eventuell überstehende Ränder vom Vliesofix müssen sauber abgeschnitten werden, danach ziehst das Papier von der Rückseite ab. Mit
dieser Seite legst Du sie nun ungefähr in die Mitte des lila Hahnentritt-Stoffs, damit die Verzierung später nicht mit der Naht zusammentrifft. Wenn Du Dich für eine Position entschieden hast, bügelst Du die
Applikation(en) auf. Zusätzlich solltest Du eine dünne Vlieseline auf die linke Seite des lilafarbenen Mittelteils dort wo die Applikation sein wird, bügeln, damit die Applikation schön gelingt. Dabei schneide die Vlieseline
wellig zu und nicht im Rechteck, damit sie sich in der fertigen Nackenrolle nicht durchdrückt. Nun stellst Du Deine Nähmaschine auf einen Zick-Zack-Stich mit kleiner Stichlänge und großer Stichbreite ein. Nähe zuerst ein
paar Probestiche, damit Du Dir sicher bist, welchen Stich Du für die Applikation verwenden willst. Die Stichlänge sollte nicht allzu eng sein, da sich der „Pied de Coq“ verziehen kann.
 
 
 

3. Mittelteil mit den Seitenteilen verbinden

 

Nähanleitung Nackenrolle im nostalgischen StilNähanleitung Nackenrolle im nostalgischen Stil

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bügele den Längsbruch der Seitenteile von der rechten Stoffseite. Dieser bildet das Ende der Nackenrolle. Bügele dann an den äußeren Seiten der Seitenteile 1 cm Nahtzugabe in die linke Stoffseite. Dieser wird später
(in Schritt 4) innen von Hand an die Nahtzugabe genäht. Nun nähst Du mit einem Gradstich die Seitenteile an das Mittelteil. Achte dabei darauf, dass das Landmotiv auf beiden Seiten in die gleiche Richtung
zeigt. Bügele die Seiten erst auseinander, damit die Naht ganz rauskommt, dann bügele sie zusammen in die Seitenteile. Nun legst Du die Klöppelspitze auf den Übergang der beiden Stoffe, so dass die Spitze im Mittelteil
liegt und nur die Zähnchen knapp in die Seitenteile ragen. Auf diese Weise verdecken sie die Naht optimal. Nähe die Klöppelspitze mit weißem Garn links und rechts der Zähnchen fest.
 
 

4. Lange Naht schließen

 

Nähanleitung Nackenrolle im nostalgischen StilNähanleitung Nackenrolle im nostalgischen Stil

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lege die Arbeit quer in den Bruch und schließe die Naht durchgehend. Klappe dann die Seitenteile bis zum Bruch nach innen und lege die umgebügelte Nahtzugabe sauber auf die Nahtzugaben zum Mittelteil.
Stecke Die ein paar Nadeln in die Arbeit und nähe den Saum nun mit einem Handstich fest. Dafür kannst du entweder einen Hexenstich oder einen Staffierstich verwenden.
 
 

Fertig ist die Nackenrolle

 

Nähanleitung Nackenrolle im nostalgischen Stil

 

Wende Deinen Bezug und beziehe Deine Nackenrolle damit.
Als allerletztes schließt Du die Seitenteile mit dem Satinband
zu einer schönen Schleife.

Viel Spaß!

 

Stoffe.de verwendet cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.