Georgette Stoffe kaufen » Georgette Meterware | stoffe.de

Georgette

Georgette

Georgette ist die richtige Wahl für luftig leichte Mode, zum Beispiel für Tuniken, Kleider oder Blusen. Auf Grund seiner halbtransparenten Eigenschaften musst du in einigen Fällen ein Futterstoff benutzen. Georgette ist etwas schwerer als Chiffon und im Griff leicht sandartig. Es kann aus Seide, Kunstseide, Viskosefilament, Baumwolle oder Wolle hergestellt werden. Hier findest du unsere Vielfalt an Farben und Motiven.

| weiterlesen |

  • Produktgruppe
    • Stoffe
    Anwenden
  • Material
    • Polyester
    • Polyethylen / Polypropylen
    • Viskose
    Anwenden
  • Farbe
    • blau
    • schwarz
    • beige
    • weiss
    • grün
    • rosa
    • braun
    • Farbmix
    • grau
    • rot
    • lila
    • orange
    Anwenden
  • Motiv
    • Blumen
    • Geometrische Muster
    • Karos
    • Menschen
    • Paisley
    • Punkte
    • Sonstige Motive
    • Sterne
    • Streifen
    • Tiere
    • Uni
    Anwenden
  • Verwendung
    • Bekleidung
    • Kleider
    • Tuniken
    • Blusen/ Hemden
    • Röcke
    • Schals/Tücher
    • Tops/ T-Shirts
    • Frühlings-/Sommerkleidung
    Anwenden
  • Stoffart
    • Crêpe Georgette
    • Georgette
    Anwenden
  • Stoffbreite
    • 130 - 139 cm
    • 140 - 149 cm
    • 150 - 159 cm
    Anwenden
  • Merkmale
    • elastisch
    • fein
    • festlich
    • geschmeidig
    • hauchzart
    • leicht
    • luftig
    Anwenden
  • Herstellungsart
    • gewebt
    • gewirkt
    Anwenden
  • Oberfläche
    • durchscheinend
    • gecrasht
    • halb transparent
    • matt
    • texturiert
    Anwenden
  • Griff
    • glatter Griff
    • körniger Griff
    • rauer Griff
    • weicher Fall
    Anwenden
  • Veredelung
    • bedruckt
    • gecrasht
    • plissiert
    Anwenden
  • Mehr Filter

SORTIEREN
  • Preis aufsteigend
  • Preis absteigend
  • Name A-Z
  • Name Z-A
  • Neuheiten
  • Bestseller
  • SORTIEREN
  • Preis aufsteigend
  • Preis absteigend
  • Name A-Z
  • Name Z-A
  • Neuheiten
  • Bestseller

Georgette

Anwenden
Zurücksetzen
Artikel pro Seite
  • 24
  • 48
  • 96

Was du über Georgette wissen solltest

Besonders in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts gefragt, hat dieser zarte Stoff seinen Charme noch lange nicht verloren. Viele hochrangige Modeketten und Designer schwören auf dieses einzigartige Material wenn es um die Herstellung leichter und eleganter Modekreationen geht. Was es noch spannendes über dieses luftige Gewebe zu erfahren gibt, erfährst du von uns:

Was ist Georgette?

Georgette (auch Crêpe Georgette genannt) ist ein sehr dünnes Seiden- oder Polyester- Textilgewebe und wird gerne mit seinem Stoffverwandten - Chiffon verwechselt, da sich die beiden Leinwandgewebe auf den ersten Blick recht ähnlich sind. Georgette hat im Gegensatz zu Chiffon jedoch einen etwas festeren Fall und Griff. Die sandartige Struktur dieses Materials entsteht durch die Verwendung von unterschiedlich gedrehten Fäden bei der Herstellung.

Welche Eigenschaften hat Georgette?

Georgette ist sehr dicht gewebt und dadurch etwas schwerer als andere Seidengewebe, jedoch noch immer leicht genug um in mehreren Schichten verarbeitet zu werden. Ein weiterer Vorteil dieses Stoffes ist, dass er trotz seines fragilen Aussehens robuste und reißfeste Eigenschaften hat. Er ist nicht ganz so transparent wie Chiffon, zeichnet sich aber ebenso durch einen elegant-fließenden und weichen Fall aus.

Was kann man aus Georgette nähen?

Dieses leichte Gewebe wird sehr gerne für die Verarbeitung von Abendkleidern und Brautmode verwendet. Da Georgette jedoch nicht nur schön fällt, sondern verhältnismäßig robust ist, ist dieser Stoff ebenso ideal für Blusen, schräg verzerrte Röcke, Kleider und Schals. Bei uns erhältst du dieses schöne Gewebe in vielen tollen Mustern und Farbvariationen; passende Schnitte findest du unter anderem hier:

Du suchst mehr Inspiration um "Georgette" zu verarbeiten? Dann schau dich unter unseren kostenlosen Nähanleitungen oder unseren Nähsets um!

Hilfreiche Verarbeitungstipps

Georgette ist ein relativ anspruchsvolles Gewebe, weshalb Nähanfänger für die Verarbeitung dieses Stoffes etwas Geduld mitbringen sollten. Eine Prise Fingergeschick ist hier ebenso gefragt, doch mit ein paar Tipps und Tricks zaubert ihr bald faszinierende Einzelteile aus diesem schönen Material.

Was muss man beim Zuschneiden von Georgette beachten?

Zum Zuschneiden empfiehlt es sich, einen Rollschneider und eine Schneidematte zu benutzen, da der Stoff dann beim Zuschnitt nicht verzerrt wird. Das Schnittmuster kann dabei mit Gewichten fixiert werden, um Einstichlöcher von Stecknadeln zu vermeiden.

Wenn ihr lieber eine Schere benutzen wollt, legt am besten ein Baumwolltuch unter den Georgette; so verhindert ihr, dass der Stoff während des Zuschnitts verrutscht. Außerdem empfehlen wir für diese Variante eine Schneideschere mit einem gebogenen Griff, da man das Gewebe beim Schneiden kaum anheben sollte.

Wie bereite ich Georgette richtig vor?

Ehe ihr eure Schnittteile auf einem Georgette verteilt, solltet ihr diesen auseinanderfalten und den Mittelbruch glatt bügeln. Auf diese Weise liegt euer Material glatt auf und ihr erkennt, ob die Mittellinie des Bruches verschwindet oder nicht. Sollte dies nicht der Fall sein, umgeht die Linie beim Auflegen eurer Schnittteile, da ihr diese später auch mit mehrmaligem Waschen oder Bügeln nicht raus bekommen werdet.

Wenn ihr Stecknadeln benutzt, um den Stoff zu fixieren, sollten diese sehr fein und unbeschädigt sein! Einstichlöcher zeichnen sich auf Georgette schnell ab und tendieren dazu, nicht mehr zu verschwinden.

Worauf muss man beim Nähen von Georgette achten?

Zarter Seidenstoff wie Crêpe Georgette sollte mit einer Microtexnadel der Stärke 60 oder 70 genäht werden; achte auf jeden Fall darauf eine einwandfreie Nadel zu benutzen, da der Stoff sonst beschädigt werden kann, weil die Nadel Fäden zieht oder gar Löcher in das feine Gewebe reißt.

Eine Stichlänge zwischen 1,5mm und 2mm eignet sich gut für den dünnen Stoff, da er sich bei größeren Stichen zusammenziehen könnte; verringere gegebenenfalls die Fadenspannung ein wenig, damit die Naht schön glatt wird. Um den Stoff während des Nähvorgangs zu stabilisieren und um zu verhindern, dass er in das Stichloch gezogen wird, kannst du Seidenpapier mit unterlegen (später kann das Papier einfach vorsichtig abgerissen werden).

Als Garn empfiehlt sich ein Universalnähgarn aus Polyester — lediglich für die Versäuberung der Nahtzugaben solltest du auf ein feineres Maschinenstickgarn zurückgreifen.

Worauf musst du bei der Pflege von Georgette achten?

Georgette ist ein sehr sensibler Stoff wenn es um die Reinigung geht. Er blutet leicht aus und kann bei der falschen Behandlung schnell Fäden ziehen oder reißen.

  • -Georgette Waschen: Georgette aus Seide wird am besten in die Reinigung gegeben! Manche Georgette Stoffe können mit der Hand in kaltem Wasser mit einem sehr milden Reinigungsmittel gewaschen werden.
  • -Georgette Trocknen: Das nasse Material wird ohne vorheriges auswringen oder schleudern liegend oder auf einem Kleiderbügel hängend getrocknet; lasse dein Kleidungsstück langsam trocknen und nicht direkt in der Sonne, da der Stoff zum ausbleichen tendiert.
  • -Georgette Bügeln: Möchtest du die gekräuselte, sandartige Oberfläche erhalten, bügelst du deinen Georgette am besten in leicht feuchtem Zustand auf mäßiger Temperatur; bügle den Stoff hierbei nicht komplett trocken, sondern lasse es leicht dunstig. Zum Schutz eignet sich ein dünnes Tuch zwischen Stoff und Bügeleisen.

Unser Tipp: Die sogenannte Französische Naht eignet sich hervorragend für die Verarbeitung feiner Seidenstoffe!

  • -Lege die Stoffe links auf links aufeinander, so dass die Schnittkanten miteinander abschließen und steppe die Stoffkante schmal ab
  • -Trimme deine Nahtzugabe und bügle deine Naht auseinander
  • -Falte den Stoff nun so, dass deine linken Stoffseiten nach außen zeigen und deine Naht die Kante bildet; die fransige Nahtzugabe sollte nun zwischen beiden Stoffteilen liegen
  • -Steppe nun erneut die Kante ab und zwar breiter als die bereits vorhandene Nahtzugabe
  • -Bügle zuletzt deine saubere Nahtzugabe auf eine Seite und fertig ist deine französische Naht

Alle Infos auf einen Blick!

  • -Georgette ist ein dünnes Seidengewebe in Leinwandbindung
  • -besondere Eigenschaften sind die Reißfestigkeit und robuste Natur des sonst sehr feinen Gewebes; es hat einen sandartigen Griff, ist leicht transparent und fällt fließend
  • -der Stoff ist sehr geeignet für Braut- und Abendkleider, drapierte Oberteile, Röcke und Schals
  • -vor dem Verarbeiten sollte der Stoff auseinandergefaltet und die Bruchkante gebügelt werden; anschließend können die Schnittteile aufgelegt und vorzugsweise mit einem Rollcutter und Schneidematte zugeschnitten werden
  • -zum Nähen wird eine Microtexnadel der Stärke 60 oder 70 und eine Stichlänge von 1,5mm-2mm empfohlen; verwende ein universal Polyestergarn für deine Nähte und ein Maschinenstickgarn für die Versäuberung der Nahtzugaben
  • -Kleidungsstücke aus Georgette sollten am besten in die Reinigung gegeben oder per Handwäsche mit kaltem Wasser und mildem Reinigungsmittel gewaschen werden
  • -ohne Schleudern oder starkem Auswringen auf einem Kleiderbügel zum Trocknen aufhängen
  • -um die gekräuselte Oberfläche zu erhalten, den Stoff in feuchtem Zustand ohne Dampf und mit einem Bügeltuch bügeln
Stoffe.de verwendet cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.