Patchwork

Patchwork

Du liebst die Mustervielfalt, wie sie nur Patchwork bietet? Dann bist du hier richtig: In dieser Inspiration findest du online mehr als 50 Patchworkstoffe. Alle Variationen sind zu 100 % aus Baumwolle, klein gemustert und farblich schön kombinierbar. Neben der Meterware kannst du hier online jedes Nähzubehör bestellen, das du für dein nächstes Patchworkprojekt brauchst.

» Weitere Informationen zum Patchworken

  • Produktgruppe

    • Stoffe
    • Nähzubehör
    • Bänder
    • Borten
    • Garn
    • Knöpfe
    • Einlagen
    • Nähpakete
    Anwenden
  • Material

    • Acetat
    • Baumwolle
    • Kunststoff
    • Metall
    • PVC
    • Polyester
    Anwenden
  • Farbe

    • blau
    • rosa
    • weiss
    • grün
    • grau
    • rot
    • beige
    • Farbmix
    • lila
    • braun
    • schwarz
    • orange
    • türkis
    • gelb
    • gold
    • silber
    Anwenden
  • Motiv

    • Blumen
    • Buchstaben & Zahlen
    • Chevron / Zick-Zack
    • Geometrische Muster
    • Hahnentritt
    • Herzen
    • Karos
    • Kindermotive
    • Kreise
    • Landhausstil
    • Menschen
    • Obst & Früchte
    • Ornamente
    • Pflanzen
    • Punkte
    • Rauten
    • Retro
    • Sonstige Motive
    • Sterne
    • Streifen
    • Tiere
    • Uni
    • Weihnachten
    Anwenden
  • Verwendung

    • Bekleidung
    • Kissen/ Tagesdecken
    • Tischdekoration
    • Bettwäsche
    • Gardinen
    • Taschen
    • Outdoor Deko
    • Decken
    • Handtücher
    • Kinder Deko
    • Sessel
    • Sofas
    • Blusen/ Hemden
    • Hosen
    • Kleider
    • Patchwork
    • Röcke
    Anwenden
  • Stoffart

    • Cretonne
    • Popeline
    • Vlieseinlage
    Anwenden
  • Stoffbreite

    • < 130 cm
    • 140 - 149 cm
    • 150 - 159 cm
    Anwenden
  • Merkmale

    • geschmeidig
    • hautsympathisch
    • leicht
    • strapazierfähig
    • weich
    Anwenden
  • Herstellungsart

    • gewebt
    Anwenden
  • Oberfläche

    • glänzend
    • matt
    Anwenden
  • Griff

    • glatter Griff
    • weicher Fall
    • weicher Griff
    Anwenden
  • Ausrüstung

    • farbecht
    Anwenden
  • Veredelung

    • bedruckt
    Anwenden
  • Zertifikate

    • Oeko-Tex Standard 100 Produktklasse I
    • Oeko-Tex-Standard 100
    Anwenden
  • Schwierigkeitsgrad

    • Mittel
    Anwenden
  • Mehr Filter

SORTIEREN

  • Preis aufsteigend
  • Preis absteigend
  • Name A-Z
  • Name Z-A
  • Neuheiten
  • Bestseller
  • SORTIEREN
  • Preis aufsteigend
  • Preis absteigend
  • Name A-Z
  • Name Z-A
  • Neuheiten
  • Bestseller

Patchwork

Anwenden

Geschichte des Patchworkens:

Das englische Wort „Patchwork“ bedeutet übersetzt „Flickwerk“ (engl. patch für Flicken) und bezeichnet eine Textiltechnik, bei welcher die Reste unterschiedlicher Materialien dazu benutzt werden verschiedenste Dekorations- und Bekleidungstücke herzustellen.

Die Kunstform des „patchens“, also das dekorative zusammennähen von Stoffteilen, entstand bereits vor fast 3000 Jahren. Als Ursprungsregionen gelten die buddhistischen Länder Asiens, China und Teile des Orients. Vor allem der Mangel an Stoffen und wärmenden Materialien, aber auch die freie Gestaltungmöglichkeit machte das „patchen“ so beliebt.

Mit den Kreuzzügen gelangten die kunstvollen Tücher und Decken im Mittelalter nach Europa und von da aus, ab dem 17. Jahrhundert, mit den Auswanderern nach Amerika.

Die älteste erhaltende „Patchwork-Arbeit“ ist ein Bahrtuch, welches auf das Jahr 980 vor Christus datiert wurde. Dieses Exemplar ist im ägyptischen Museum in Kairo zu bewundern und zeigt ein Kunstwerk aus gefärbten Gazellen-Leder

 

Verwendung von Patchwork:

In allen Ländern der Welt, oft mit den einfachsten Mitteln und Techniken, wurde Patchwork für die  unterschiedlichsten Verwendungszwecke benutzt. Zum einen für praktischen Alltagsbedarf wie Zelte, Fahnen und Decken, zum anderen aber auch für Luxusgegenstände wie wertvolle Behänge, Kissen, Taschen oder hochwertig verzierte Bekleidung.

Heutzutage ist der praktische Nutzen eher in den Hintergrund getreten und „Patchwork- Arbeiten“ werden vermehrt nach künstlerischen Aspekten hergestellt. Zu Beginn der Trendwelle waren Patchwork-Bettdecken Hauptgegenstand der Gestaltung, doch mittlerweile findet man alle möglichen Artikel im „Patchwork-Design“. Seien es Kissen, Taschen oder Spielzeug.

Gestaltungs-Arten:

Beim Patchwork werden kleine oder größere Stücke aus z.B. Filz, Leder, Seide, Leinen, Baumwolle oder jedem anderen beliebigen Material zu einer großen Gesamtfläche aneinander oder aufeinander zusammengenäht:

 

1. Wenn die Stoffstücke aneinander genäht werden, nennt man die Arbeit „pieced work“ oder „Mosaik-Patchwork“.

2. Wenn die Stoffstücke aufeinander gelegt und mit unterschiedlichen Stichen zusammengenäht werden, spricht man von einer Applikation.

Bezug zum Quilten:

Oft werden Patchwork und Quilten in einem Atemzug genannt. Das hängt damit zusammen, dass das „patchen“ oft ein Teil einer Quiltarbeit ist. Seit knapp 2000 Jahren wird das Aufeinander-Steppen von meist 3 Stofflagen dazu benutzt, wärmende Decken und Kleidung herzustellen. Um die kalten Winter zu überleben nähte man zwischen zwei Stoffschichten ein isolierendes Material wie Wolle, Baumwolle, Federn, Blätter oder Stroh. Damit das „Futter“ nicht verrutschen konnte, wurden die 3 Lagen mit  einfachen Steppstichen fixiert.

 

Die Oberseite des Quilts kann auf unterschiedliche Art und Weise gestaltet werden. Oft besteht ebendiese aus bunten Flicken, die mehr oder weniger kunstvoll aneinander genäht wurden. Hier taucht das klassische „Patchen“ auf. Man spricht dann auch hier von Pieced Patchwork oder Mosaik-Patchwork.

Stoffe.de verwendet cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.