Pflegetipps

 

Tipps für die Pflege von Stoffen

Hier erhalten Sie Tipps und Informationen zur allgemeinen Pflege von Stoffen. Wenn Sie Informationen zu einer speziellen Fleckenbehandlung suchen, schauen Sie bitte unter dem Menüpunkt "Fleckenbehandlung" nach.

 

Acetat Lederimitationen Polyacryl Schurwolle
Baumwolle Leinen Polyamid Seide
Cupro Microfaser Polyester Tierhaare
Leder Nylon Polyethylen / Polypropylen Viskose

 

 

 

Acetat

 

Tipps für die Pflege von Acetat-Stoffen

 

Stoffe mit einem hohen Acetatanteil verlieren durch eine Waschbehandlung an Form und Glanz. Als Alternative bietet sich die chemische Reinigung an, die von diesen Geweben normalerweise sehr gut vertragen werden. Die maximale Temperatur beim Bügeln sollte 120° nicht übersteigen, da dem Stoff dadurch Schäden zugefügt werden, die nicht rückgängig gemacht werden können. Bitte beachten Sie die Pflegesymbole.

 

Baumwolle


Tipps für die Pflege von Baumwolle

 

Kleidungsstücke und Heimtextilien aus Baumwolle mit hochechten Farben sind in der Regel kochfest. Insbesondere im Bereich Oberbekleidung werden aber durchaus auch Qualitäten verwandt, die nicht für eine Waschbehandlung geeignet sind, weil sie zu stark einlaufen würden. Bitte beachten Sie die Pflegesymbole und fragen Sie die Textilreinigung in Ihrer Nähe, wenn Sie sich nicht sicher sind. Baumwollstoffe, die nicht speziell behandelt wurden (z.B. gewachste Baumwolljacken) können mit bis zu 200° gebügelt werden.

 
 

Cupro

 

Tipps für die Pflege von Cupro

 
Bitte seien Sie beim Waschen von Stoffen mit Cupro vorsichtig und beachten Sie die Pflegehinweise. Die max. Bügeltemperatur für Stoffe mit Cupro beträgt 150°C.
 
 

Leder


Tipps für die Pflege von Leder

 

Leder sollten Sie grundsätzlich nicht selber reinigen, sondern statt dessen Ihren Lederartikel in eine Reinigung, die auf dem Gebiet der Lederpflege bewandert ist, geben. Es gibt jedoch einige Grundregeln, die die Pflege von Leder erleichtern:
 
  1. Zum Schutz vor Wasserflecken können Sie Ihre Ledertextilien vor der Benutzung mit einer Imprägnierung versehen. Imprägniermittel erhalten Sie in jedem Textilfachhandel.
  2. Durch Fett verursachte Flecken können Sie mit einem Tuch aus textiler Faser, das Sie zuvor mit warmem Wasser angefeuchtet haben, abwischen. Gelingt dies nicht, wird von einer weiteren Behandlung abgeraten. Im Laufe der Zeit zieht das Fett ins Leder ein.
  3. Trockenen Schmutz können Sie in der Regel mit einen angefeuchteten Tuch entfernen.
  4. Feuchte Flecken sollten auf keinen Fall trockengerieben werden. Versuchen Sie stattdessen, die Flüssigkeit mit einem Tuch aus saugfähigem Material aufzunehmen.
 
 

Lederimitationen


Tipps für die Pflege von Lederimitationen
 

Produkte, die aus Glattlederimitationen oder Velourlederimitationen hergestellt wurden, können häufig im Schonwaschgang bei 30° gewaschen werden. Bitte beachten Sie die Pflegehinweise und fragen Sie bei Unsicherheiten in einer Textilreinigung nach. Auf keinen Fall sollten diese Textilien geschleudert werden, da dies zur Faltenbildung führen kann. Bügeln Sie diese Stoffe nur auf links und bei niedriger Temperatur.
 
 

Leinen

 

Tipps für die Pflege von Leinen
 

Die Pflege von Leinenprodukten richtet sich nach dem Verwendungszweck. Bei hochwertigen Bekleidungsstücken (z.B. Anzüge oder Kostüme) sollten Sie den Gang zur Textilreinigung antreten. Alltägliche Bekleidungsstücke und Heimtextilien können in der Regel normal gewaschen und mit bis zu 200° gebügelt werden. Bitte beachten Sie auch hier die Pflegehinweise.
 
 

Microfaser


Tipps für die Pflege von Microfasergeweben
 

Wenn Sie die Reinigung von Textilien aus Microfaser zuhause vornehmen, sollten Sie diese nur im Schonwaschgang und bei niedrigen Temperaturen waschen. Wir raten dazu, die Microfaser-Textilen nach dem Waschen an der Luft zu trocknen, um einer Knitterbildung vorzubeugen. Bügeln und Dämpfen bitte bei niedrigen Temperaturen und auf links. Um die Qualität der Textilien aus Microfaser zu erhalten, empfiehlt sich eine regelmäßige Aktualisierung der Imprägnierung.
 
 

Nylon

 

Tipps für die Pflege von Nylon

 
Da Nylon aus Polyamidfasern besteht, gelten die gleichen Pflegegrundsätze. Somit sollten Sie bei der Wäsche von Kleidungsstücken oder Heimtextilien aus Nylon darauf achten, dass diese nicht bei zu hohen Temperaturen erfolgen sollte, da sie sonst Gefahr laufen, dass diese Artikel schrumpfen oder knittern.
Textilien aus Nylon sind generell sehr wärmeempfindlich, weshalb sie nur bei geringen Temperaturen gebügelt werden sollten.
 
 

Polyacryl


Tipps für die Pflege von Polyacryl
 

Produkte aus Polyacryl oder mit Polyacrylanteil können Sie grundsätzlich waschen, jedoch sollten Sie die Temperatur möglichst niedrig halten und die Pflegehinweise beachten. Ein Trocknen im Trockner sollte ebenso wie eine Dämpfung vermieden werden.
 
 

Polyamid


Tipps für die Pflege von Polyamid
 

Bei der Wäsche von Kleidungsstücken oder Heimtextilien aus Polyamid sollten Sie darauf achten, dass diese nicht bei zu hohen Temperaturen erfolgen sollte, da sie sonst Gefahr laufen, dass diese Artikel schrumpfen oder knittern. Textilien aus Polyamid sind generell sehr wärmeempfindlich, weshalb das Bügeln nur bei geringen Temperaturen erfolgen sollte.
 
 

Polyester


Tipps für die Pflege von Polyester
 

Textilien aus Polyester sind waschbar und erlauben eine chemische Reinigung. Allerdings sollten Sie darauf achten, diese Artikel nicht bei hohen Temperaturen zu waschen. Für das Bügeln gilt eine maximale Temperatur von 150°.
 
 

Polyethylen / Polypropylen


Tipps für die Pflege von Polyethylen / Polypropylen
 

Eine Behandlung von Textilien mit Polyethylen oder Polypropylen kann nass und bei geringer Temperatur erfolgen. Diese Textilien sollten nicht gebügelt werden.
 
 

Schurwolle

 

Tipps für die Pflege von Schurwolle

 
Produkte mit Schurwolleanteil sollten nur per Handwäsche (handwarm und mit speziellem Wollwaschmittel) gewaschen werden. Wichtig ist hierbei, dass der Stoff während der Wäsche nicht gerieben wird.
Zum Trocknen am besten liegend lagern, da Produkte aus Schurwolle anderfalls ausleiern können. Um die erste Nässe zu entfernen, können Sie den Stoff in Frottee wickeln und vorsichtig (nicht wringen!) ausdrücken.
Bügeln Sie Produkte mit Schurwolleanteil bitte max. bei mittlerer Hitze (Stufe 2). Dampf oder ein feuchtes Tuch helfen, eine Glanzbildung zu verhindern.
 
 

Seide


Tipps für die Pflege von Seide
 

Folgende Hinweise sollten Sie bei der Reinigung von Seide beachten:
 
•Kein Bleichmittel verwenden
•Direkte und starke Sonneneinwirkung bei Seide vermeiden
•Kein Wasser beim Bügeln verwenden
•Seide nicht mit Parfum oder Deo besprühen
•Kein Wasser zur Fleckenentfernung verwenden
•Seide nicht auswringen
•Seide immer von der Rückseite bügeln
 
Seide lässt sich nicht nur chemisch reinigen, Sie können Ihre Seidenprodukte auch per Handwäsche reinigen. Hier eine kurze Anleitung zur Handwäsche von Seide:
 
  1. spezielles Seidenshampoo oder milde Seife verwenden.
  2. Die Seide ungefähr 3-5 Minuten in lauwarmem Wasser einweichen. (Dunkle oder bedruckte Seide nur kurz in KALTEM Handbad waschen, nicht einweichen!)
  3. Während dieser Zeit den Stoff leicht hin und her bewegen. (Nicht auswringen!) Sobald die Seide nass ist, vorsichtiger agieren, da der Stoff in nassem Zustandempfindlicher ist.
  4. Nach max. 5 Minuten die Seide dem Handbad entnehmen und den Stoff mit kaltem Wasser unter Hinzugabe eines Teelöffels Wein-Essig ausspülen, damit die Seifenrückstände komplett entfernt werden.
  5. Danach die Seide in ein trockenes Handtuch einrollen um die verbliebene Flüssigkeit zu entfernen. (Bei dunkler oder bedruckter Seide Handtuch mehrlagig verwenden)
  6. Danach flach ausrollen und an den Ecken leicht geradeziehen.
  7. Seide grundsätzlich von der falschen Seite bügeln. Weiterhin sollte die Seide beim Bügeln noch leicht feucht sein. Achten Sie auf die Einstellungen Ihres Bügeleisens. Die Seide darf auf keinen Fall zu heiss gebügelt werden!
 

 

Tierhaare


Tipps für die Pflege von Stoffen aus Tierhaaren
 

Produkte aus echten Tierhaaren sollten Sie immer von einer professionellen Reinigung pflegen lassen.
 
 

 Viskose


Tipps für die Pflege von Viskose
 

Bei einer Waschbehandlung von Viskoseartikeln sollten Sie Vorsicht walten lassen und die Pflegehinweise beachten. Textilien aus Viskose sollten Sie mit einer maximalen Temperatur von 150° bügeln.

 

 

Nach oben