Tüll - SUMMER SALE -50% » Stoffe.de

Tüll

Tüll

Tüll Stoff bietet deiner Kreativität viel Spielraum, denn er eignet sich nicht nur als Bekleidungsstoff sondern auch zur Dekoration. In unserer großen Tüll Vielfalt, findest du zu jedem Anlass den richtigen Tüll als Meterware: ob als Schleiertüll, Basteltüll, Petticoattüll oder Spitzentüll – damit kreierst du im Nu einen Ballett-Rock, Tüll-Rock oder ein Karnevalskostüm. Tüll Pompoms eignen sich ideal als Innenraum- oder Tischdekoration. Als Tüll oder Tüllspitze werden netzartige Gewebe bezeichnet, welche aus Nylon oder Polyester hergestellt werden. Bei uns findest du Tüll Stoffe auch in Überbreite.

| weiterlesen |

  • Produktgruppe

    • Stoffe
    Anwenden
  • Material

    • Nylon
    • Polyamid
    Anwenden
  • Farbe

    • rosa
    • blau
    • weiss
    • gelb
    • grün
    • lila
    • schwarz
    Anwenden
  • Motiv

    • Blumen
    • Uni
    Anwenden
  • Verwendung

    • Bekleidung
    Anwenden
  • Stoffart

    • Tüll
    Anwenden
  • Stoffbreite

    • 130 - 139 cm
    • 150 - 159 cm
    Anwenden
  • Herstellungsart

    • gestrickt
    Anwenden
  • Oberfläche

    • schimmernd
    Anwenden
  • Veredelung

    • bestickt
    Anwenden
  • Mehr Filter

SORTIEREN

  • Preis aufsteigend
  • Preis absteigend
  • Name A-Z
  • Name Z-A
  • Neuheiten
  • Bestseller
  • SORTIEREN
  • Preis aufsteigend
  • Preis absteigend
  • Name A-Z
  • Name Z-A
  • Neuheiten
  • Bestseller

Tüll

Anwenden
Zurücksetzen
Artikel pro Seite
  • 24
  • 48
  • 96
Seite
  • 1

Was du über Tüll wissen solltest

Dieses leichte, netzartige und halbdurchsichtige Material kannst du auf viele ganz unterschiedliche Arten in deine Nähprojekte einbinden. Vom einfachen Deko-Stück bis hin zum aufwendigen Abendkleid ist Tüll überall einsetzbar. Was es für verschiedene Tüll Stoffe es gibt, wie du sie verarbeiten kannst und pflegen solltest, erklären wir dir im Folgenden:

Was ist Tüll?

Der Name leitet sich aus dem Französischen ab und verweist auf die Region „Tulle Pate“, in der im 19. Jahrhundert die ersten Tüll Stoffe hergestellt wurden. Während ursprünglicher Tüll Stoff auf den Bobinet-Webstuhl produziert wurde (der sogenannte Bobinet Tüll), wird er heutzutage überwiegend auf Raschelmaschinen hergestellt auf denen, mit Hilfe von hakenförmigen Nadeln, Maschen gebildet werden. Dieser Tüll Stoff ist auch als Rascheltüll bekannt und findet vornehmlich in der Braut- und Abendmode Verwendung.

Tüll kann aus den verschiedensten Materialien – hauptsächlich doch Baumwolle, Seide, Polyamid und Polyester – hergestellt werden. Für Bekleidung wird überwiegend weicher bis etwas steif fallender Tüll verwendet, wohingegen besonders steifer Tüll mehr im Dekobereich oder für das Nähen von Karnevalskostümen eingesetzt wird. Aufgrund der typischen netzartigen Wabenstruktur verfügen Tüll Stoffe grundsätzlich über eine gewisse Dehnbarkeit; generell steigt die Elastizität von Tüll jedoch mit dem Elasthangehalt.

Welche Eigenschaften hat Tüll?

Generell ist die Besonderheit von Tüll, dass dieser Stoff im Verhältnis zu seinem Gewicht sehr steif und stabil ist, was bedeutet, dass man mit diesem Material optimal Form und Volumen kreieren kann. Durch sein leichtes Netzgewebe wirkt er sehr zudem zart und luftig. Tüll gibt es in verschiedenen Ausführungen; von der weich fallenden kleinwabigen bis hin zur großwabigen und steifen Variante — diese Vielseitigkeit sichert dem Stoff ein großes Anwendungsgebiet.

Was kann man aus Tüll nähen?

Mit den unterschiedlichen Arten von Tüll Stoff kannst du in vielerlei Hinsicht kreativ werden. Die netzartige Struktur bietet z.B. eine gute Grundlage für Stickereien und Spitzenapplikationen, die in Kombination mit weichem Tüll sehr beliebt für die Herstellung von Brautkleidern sind. Aber auch Tüll mit steiferer Appretur ist sehr beliebt und wird besonders für Kleidungsstücke wie Petticoat-Röcke, Ballett-Tutus und nicht zuletzt Kostüme für Karneval verwendet. Ebenso dient Tüll als toller Akzent im Bereich Hut- oder Fascinator-Mode. Als Dekorationsmittel ist härterer Tüll oder Tüllbänder sehr geeignet.

In unserem Shop findest du Tüll als Meterware in vielen verschiedenen Farben; was du mit diesem tollen Stoff kreierst, liegt ganz bei dir! Ein paar Vorschläge haben wir als Inspiration jedoch für dich zusammengestellt:

Du suchst mehr Inspiration um "Tüll" zu verarbeiten? Dann schau dich unter unseren kostenlose Nähanleitungen oder unseren Nähsets um!

Hilfreiche Verarbeitungstipps

Tüll franst nicht und ist leicht zu verarbeiten; das macht ihn zu einem idealen Material für Anfänger. Nichts desto trotz gibt es ein paar Dinge, die du bei der Verarbeitung beachten solltest und die wir für dich zusammengestellt haben:

Was muss man beim Zuschneiden von Tüll beachten?

Tüll zuzuschneiden ist nicht immer eine leichte und vor allem eine friemelige Aufgabe, die vor allem eines braucht; Geduld. Je nach Steifheit des Tülls solltest du in Betracht ziehen, deine Stoffschere zu schonen und lieber zu der guten alten Haushaltsschere zu greifen; deine Klingen könnten sich z.B. bei steifem Basteltüll leicht abnutzen.

Wie bereite ich Tüll richtig vor?

Das Material tendiert zum Verrutschen, verwende daher am besten Gewichte zum Beschweren deiner Schnittteile. Auf sehr feinem Tüll mit kleinen Waben ist es möglich, mit Schneiderkreide Linien aufzuzeichnen. Generell raten wir dir jedoch immer direkt mit dem aufgesteckten Schnittmuster zu arbeiten, da sich Markierungen auf Tüll sehr schwer - wenn überhaupt- erkennen lassen.

Worauf muss man beim Nähen von Tüll achten?

Tüll brauchst du in der Regel nicht zu versäubern, da dieses Material nicht ausfranst; die Nahtzugaben solltest du trotzdem am besten mit einem Overlock- oder Zickzackstich versäubern. Als hübschen Randabschluss kannst du auch einfarbiges oder gemustertes Schrägband aus feinem Chiffon, Satin oder auch Baumwolle verwenden.

Je feiner dein gewählter Tüll ist, desto feiner sollte auch die Nadel sein mit der du nähst (Stärke 60 bis 90); damit du die feinen Fäden nicht verletzt, raten wir dir bei ganz feinem, weichem Soft Tüll eine Nadel mit abgerundeter Spitze zu benutzen. Auch die Stichlänge (1,5mm bis 3 mm) solltest du an die Feinheit des Stoffes anpassen.

Worauf musst du bei der Pflege von Tüll achten?

Tüll Meterware solltest du, wenn möglich, immer gerollt aufbewahren. Falten oder gar Zusammenknautschen ist für das steife Gewebe nicht geeignet. Es ist dann sehr schwer, den Tüll Stoff wieder in seine gewohnte Form zu „biegen“. Älterer Tüll kann bei dauerhafter falscher Lagerung sogar brechen. Besonders hochwertigen Tüll, wie z.B. einen Brautschleier, raten wir immer auch noch in extra Seidenpapier zu rollen.

  • -Tüll Waschen: Wenn du doch vor der Herausforderung stehen solltest, deinen krumpligen Tüll Stoff wieder zu glätten, solltest du dich in erster Linie informieren, ob das Material waschbar ist. Manche Tüll Stoffe werden nach dem Waschen weich und haben nicht mehr den starken Halt. Unsere Tüllstoffe kannst du in der Regel bei 30°C Schonwaschgang oder Handwäsche reinigen. Für farbigen Tüll Stoff nimmst du am besten ein Feinwaschmittel. Weißen Tüll Stoff bekommst du mit Gardinenweiß, optischen Aufhellern und Bleichmittel wieder strahlend weiß.
  • -Tüll Trocknen: Verzichte auf starkes Schleudern oder Auswringen — einmal kräftig ausschütteln sollte reichen. Wir empfehlen dir den Tüll Stoff dann weitestgehend knitterfrei aufzuhängen und an der Luft zu trocknen. Durch seine luftige Textur brauchst du auch nicht lange warten und er ist wieder faltenfrei und trocken.
  • -Tüll Bügeln: Da Tüll sehr sensibles Material ist, sind zu hohe Temperaturen sehr schädlich für den Stoff. Verzichte deshalb auf das Bügeln!

Unser Tipp: Solltest du keine Nähmaschine zur Hand haben, kannst du deiner kleinen Prinzessin auch einen Tüllrock ohne Nadel und Faden zaubern: Du brauchst lediglich ein Gummiband (etwas länger als hüftbreit) und möglichst steifen Tüll! Verknote oder vernähe beide Enden des Gummibands. Nun schneide etwa 10cm breite Streifen von deinem Tüll ab, die du in dichten Schlaufen einmal rund herum um den Gummi ziehst. Fertig ist dein Tüllrock!

Alle Infos auf einen Blick!

  • -Tüll ist ein feines doch verhältnismäßig steifes Netzgewebe, dass es in weicherer und steifer Qualität
  • -durch die Beschaffenheit des Stoffes ist er sehr gut geeignet um Volumen oder Formen zu kreieren
  • -Tüll kann einfarbig, gemustert und sogar bestickt sein und kann sehr weitgefächert eingesetzt werden; je nach Beschaffenheit eignet er sich z.B. sowohl für Unterröcke als auch für elegante Abendgarderobe oder schlichte Dekorationsartikel
  • -für sehr steifen Tüll solltest du nicht deine Stoffschere benutzen, da sich die Klingen schnell abnutzen würden
  • -Tüll Stoff muss nicht gesäumt werden und ist deshalb besonders für Nähanfänger geeignet
  • -je feiner der Tüll, desto feiner die Nadel (Stärke 60-90); Stichlänge zwischen 1,5mm – 3mm wählen
  • -Tüll Stoff immer aufgerollt aufbewahren, gegebenenfalls auch ein Seidenpapier zwischenlegen
  • -mancher Tüll darf gewaschen werden: auf das Pflegeetikett achten; nur bei 30°C Schonwaschgang oder Handwäsche waschen; Feinwaschmittel für farbigen Tüll Stoff, Waschmittel mit Bleicher für weißen Tüll Stoff
  • -nach dem Waschen nicht auswringen sondern nur ausschütteln und faltenfrei aufhängen
  • -zu hohe Temperaturen schaden Tüllstoff: nicht bügeln oder maschinell trocknen!
Stoffe.de verwendet cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.