Satin Stoffe - SUMMER SALE -50% » Stoffe.de

Satin-Stoffe

Satin-Stoffe

Glamourös glänzend und herrlich edel sind Abendroben aus Satin. Ein echter Blickfang auf der nächsten Party oder einem großen Ball ! Aufgrund der glatten Oberfläche und dem fließenden Fall schmiegt sich Satin Stoff an deine Körperform an und hat einen besonders guten Tragekomfort. Hochwertig verarbeitet findet der Satin Stoff auch in luxuriöser Brautmode oder eleganter Abenmode Einsatz. Im Heimtextilbereich kannst du Satin für Bettwäsche verwenden.
  • Produktgruppe

    • Stoffe
    Anwenden
  • Material

    • Baumwolle
    • Polyester
    Anwenden
  • Farbe

    • blau
    • weiss
    • grün
    • rot
    • grau
    • rosa
    • lila
    • Farbmix
    • braun
    • gold
    • orange
    • schwarz
    • beige
    • silber
    • gelb
    • türkis
    Anwenden
  • Motiv

    • Blumen
    • Geometrische Muster
    • Karneval
    • Punkte
    • Sonstige Motive
    • Streifen
    • Uni
    Anwenden
  • Verwendung

    • Bekleidung
    • Kissen/ Tagesdecken
    • Tischdekoration
    • Bettwäsche
    • Gardinen
    • Taschen
    • Decken
    • Sessel
    • Sitzgelegenheit
    • Sofas
    Anwenden
  • Stoffart

    • Satin
    Anwenden
  • Stoffbreite

    • 130 - 139 cm
    • 140 - 149 cm
    • 150 - 159 cm
    Anwenden
  • Merkmale

    • elastisch
    • festlich
    • geschmeidig
    Anwenden
  • Herstellungsart

    • gewebt
    Anwenden
  • Oberfläche

    • glatt
    • glänzend
    • leicht glänzend
    • seidenmatt
    Anwenden
  • Griff

    • glatter Griff
    • weicher Fall
    • weicher Griff
    Anwenden
  • Veredelung

    • bedruckt
    Anwenden
  • Mehr Filter

SORTIEREN

  • Preis aufsteigend
  • Preis absteigend
  • Name A-Z
  • Name Z-A
  • Neuheiten
  • Bestseller
  • SORTIEREN
  • Preis aufsteigend
  • Preis absteigend
  • Name A-Z
  • Name Z-A
  • Neuheiten
  • Bestseller

Satin-Stoffe

Anwenden
Zurücksetzen

Das Material:

Als Satin werden alle glänzenden Gewebe bezeichnet, die in Atlasbindung hergestellt werden. Wichtiges Kennzeichen der Atlasbindung ist, dass sich die Bindungspunkte nicht berühren. Durch diese Bindungsart entsteht die glänzende Oberfläche des Satins.
Satin kann aus unterschiedlichen Fasern gewoben werden. Um den Glanzeffekt zu steigern, verarbeitet man oft Endlosfasern wie Polyester, Viskose und Seide. Diese reflektieren das Licht matt glänzend. Bei Baumwollfasern wird der Glanz durch die sogenannte Merzerisation (Veredelungsverfahren durch Behandlung mit Natronlauge) erreicht.
Die Bezeichnung Satin ist abgeleitet aus dem arabischen „Zaitun“, dem Namen des chinesischen Ausfuhrhafens Tsen-tung. Von dort aus wurden die glänzenden Gewebe in Atlasbindung, damals nur Seidenstoffe, exportiert und als „Atlas Zaituni“ bezeichnet.
Das Rohmaterial und das Garn bestimmen die Eigenschaften des Gewebes. Satin wird von leicht bis schwer, von matt glänzend bis hochglänzend, von fließend bis steif angeboten. Somit findet Satin auch einen breit gefächerten Einsatz. Der Stoff eignet sich hervorragend für Abendkleidung und als Futterstoff sowie für Unterwäsche. Baumwollsatin wird auch für Vorhänge und Bettwäsche verwendet.

 

Pflegetipp:

Satin ist sehr pflegeleicht. Der Stoff wird bei bis zu 40°C in der Waschmaschine gewaschen und muss nach der Trocknung meist gar nicht gebügelt werden.

 

Verarbeitungshinweise:

Das Zuschneiden und die Handhabung von Satin sind einfach. Allerdings kann der Stoff beim Zuschneiden verrutschen, deshalb sollte man ihn vorher mit Nadeln feststecken. Um sichtbare Einstichstellen zu vermeiden, sollte Satin immer in der Nahtzugabe fixiert werden.
Zum Nähen von Satin eignet sich eine Nähmaschinennadel der Stärke 11 und eine Stichlänge von 2,5 mm. Je nach Faserart wird hochwertiges Polyester- oder Baumwollgarn verwendet.

 

Stoffe.de verwendet cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.