Türstopper nähen

Einfach
Türstopper nähen

Beschreibung

Einen Türstopper zu nähen ist ganz einfach und gleichzeitig ein tolles Projekt für Stoffreste. Wir haben hier einen Outdoorstoff verwendet, da dieser etwas robuster ist und auch mehrmaliges Hin- und Herschieben auf dem Boden aushält. Damit der Türstopper am Ende auch deine Tür hält, muss dieser mit Sand oder kleinen Steinen beschwert werden. Für diese Anleitung brauchst du kein Schnittmuster, wir zeigen dir Schritt-für-Schritt wie du deinen eigenen Türstopper nähst.

Das benötigst du:

Outdoorstoff Jacquard Kreis-Ornamente – hellgrau/wollweiss
Outdoorstoff Jacquard Kreis-Ornamente – hellgrau/wollweiss 40x60cm Outdoorstoffe
Polyester Öse – lila
Polyester Öse – lila 1 Stk. Ösen
Baumwollkordel uni - schwarz
Baumwollkordel uni - schwarz Länge nach Bedarf Kordeln
Dekowatte [1 kg] | Vlieseline – weiss
Dekowatte [1 kg] | Vlieseline – weiss Menge nach Bedarf Füllmaterial
Nähgarn
Nähgarn farblich passend Nähgarn
Stecknadeln
Stecknadeln Stecknadeln
Schneiderkreide
Schneiderkreide oder Stoffmarker Markierhilfen
Stoffschere
Stoffschere Schneiderscheren
Deine Nähmaschine
Deine Nähmaschine Nähmaschinen
Stoff zuschneiden
1/10

Stoff zuschneiden

Schneide aus deinem Stoff ein Stück in der Größe 20cm x 30cm zu. Du brauchst dieses 2x.

Bodenecken ausschneiden
2/10

Bodenecken ausschneiden

Bei beiden Stoffstücken schneidest du jetzt in den unteren Ecken jeweils ein Quadrat von 5cm x 5cm aus.

Rand umklappen und Seiten schließen
3/10

Rand umklappen und Seiten schließen

Klappe den oberen Rand beider Stoffstücke 2,5cm nach links um, bügle diese Kante und fixiere sie mit einem Geradstich.

Lege die Stoffstücke danach rechts auf rechts. Jetzt werden die beiden Seitenränder, sowie der Boden mit einer Naht geschlossen. Wichtig: Die ausgeschnittenen Ecken werden erst im nächsten Schritt zugenäht.

Bodenecken schließen
4/10

Bodenecken schließen

Jetzt werden die Ecken am Boden geschlossen. Ziehe dafür den Beutel seitlich auseinander, sodass auf jeder Seite die Bodennaht mit einer Seitennaht aufeinander liegt. Gut feststecken und diese offenen Kanten schließen.

Türstopper beschweren
5/10

Türstopper beschweren

Zuerst wird der Türstopper mit dem schweren Material befüllt. Stülpe dazu am besten eine Plastiktüte in den Stoffbeutel, damit kein Sand oder kleines Steinchen durch irgendeine Ritze nach außen gelangen kann. Fülle diese danach mit Sand oder kleinen Steinen, bis der Türstopper schwer genug ist, um deine offene Tür zu halten.

Türstopper mit Füllwatte auffüllen
6/10

Türstopper mit Füllwatte auffüllen

Damit der Türstopper eine schöne Form hat, kannst du den restlichen Platz jetzt mit Füllwatte ausfüllen. Achte darauf, etwas Platz zu lassen, um den oberen Rand noch mit der Öse schließen zu können.

Öse befestigen
7/10

Öse befestigen

Platziere die Öse an der gewünschten Stelle auf deinem Stoff und markiere die Position auf beiden Seiten mit einem Stift. Schneide danach die markierten Löcher kreuzförmig ein. Achte darauf, das Kreuz nicht zu groß zu machen. Fange lieber kleiner an und vergrößere die Öffnung, wenn die Öse nicht reinpassen sollte.

Öse befestigen
8/10

Öse befestigen

Nimm dann einen Schraubenzieher zur Hand, um die Öse zu öffnen.

Öse befestigen
9/10

Öse befestigen

Stecke danach von beiden Seiten die Ösenteile durch die Löcher und drücke die Öse mit den Händen zusammen. Damit ist der Türstopper oben geschlossen.

Türstopper verzieren
10/10

Türstopper verzieren

An der Öse kannst du jetzt noch eine Kordel oder ein Band zur Dekoration befestigen.

Um den Bezug des Türstoppers zu waschen, kannst du die Öse einfach wieder mit dem Schraubenzieher auseinander drücken.

Schritt für Schritt mit Video