Filz Meterware kaufen » Stoffe.de

Filz

Filz

Filz eignet sich wunderbar fürs Basteln: Da Filzstoff nicht ausfranst, kannst du sofort nach dem Zuschneiden mit Filz kreativ werden. Filzstoff wird nicht gewebt, sondern besteht aus wirr liegenden, stark verhakten Fasern. Er ist in der Regel nicht brennbar aber saugfähig, sehr elastisch sowie widerstandsfähig und wirkt sowohl gegen Hitze als auch Kälte isolierend. Du kannst ihn schneiden, nähen, kleben und zum Verzieren von Kleidungsstücken, Taschen oder Wohnaccessoires nutzen. Bei stoffe.de kannst du Filzstoff als Meterware oder vorgeschnittene Filzplatten kaufen. Es gibt ihn in unterschiedlichen Dicken und Qualitäten, aus Naturmaterialien und Kunstfasern.

| weiterlesen |

  • Produktgruppe
    • Stoffe
    • Nähzubehör
    • Nähpakete
    Anwenden
  • Material
    • Polyester
    • Viskose
    Anwenden
  • Farbe
    • grün
    • Farbmix
    • blau
    • lila
    • grau
    • braun
    • rot
    • gelb
    • rosa
    • orange
    • weiss
    • beige
    • schwarz
    • türkis
    Anwenden
  • Motiv
    • Blumen
    • Kindermotive
    • Tiere
    • Uni
    Anwenden
  • Verwendung
    • Taschen
    • Bekleidung
    • Accessoires
    Anwenden
  • Stoffart
    • Filz
    Anwenden
  • Stoffbreite
    • < 130 cm
    • > 160 cm
    Anwenden
  • Merkmale
    • dehnbar
    • standfest
    Anwenden
  • Oberfläche
    • beidseitig verwendbar
    • matt
    Anwenden
  • Griff
    • körniger Griff
    • weicher Griff
    Anwenden
  • Schwierigkeitsgrad
    • Sehr Leicht
    Anwenden
  • Mehr Filter

SORTIEREN
  • Preis aufsteigend
  • Preis absteigend
  • Name A-Z
  • Name Z-A
  • Neuheiten
  • Bestseller
  • SORTIEREN
  • Preis aufsteigend
  • Preis absteigend
  • Name A-Z
  • Name Z-A
  • Neuheiten
  • Bestseller

Filz

Anwenden
Zurücksetzen

Was du über Filz wissen solltest

Filz – der Dauerbrenner zur Oster- und Weihnachtszeit! Er ist der ideale Stoff für kleinere Näh- und Bastelarbeiten. Was du beachten solltest, wenn du Filzstoff kaufen willst bezüglich Eigenschaften, Verarbeitung und Pflege, erklären wir dir.

Was ist Filz?

Filz bezeichnet ein textiles Gebilde aus einem ungeordneten und nur schwer zu trennenden Fasergut. Im Gegensatz zu Wollwalk besteht Filz aus keinem gestrickten oder gewebten Basismaterial sondern aus losen Fasern, die dicht ineinander verhakt sind. In einem speziellen Walkverfahren, wird der Filzstoff verdichtet. Es gibt eine Reihe unterschiedlicher Filze doch bei uns findest du generell diese zwei Sorten:

  • -Wollfilz: er besteht aus Schafswolle und ist ein Walk- oder Pressfilz. Hierbei wird die Wolle durch eine mechanische Bearbeitung, das Walken, in einen festen Verbund gebracht. Die einzelnen Fasern sind dabei miteinander verschlungen. Die Haare von Schafen (Wolle) haben eine schuppenartige Oberfläche, deren mikroskopisch kleine Plättchen sich beim Walken dauerhaft ineinander verhaken.
  • -Kunstfilz: dieser Filz wird aus Polyester oder anderen Chemiefasern hergestellt. Er bleibt im Gegensatz zum Wollfilz auf Dauer farb- und formecht und ist als preisgünstigere Alternative besonders als Bastelfilz verwendbar.

Welche Eigenschaften hat Filz?

Filzstoff hat einen festen Griff und relativ steifen Fall. Sein enges Fasergewirk ist dehnbar, druckelastisch und widerstandsfähig, sodass er auch kaum zum Knittern neigt. Durch sein besonders dichtes Filzgeflecht wirkt er gleichzeitig isolierend und schallhemmend. Das Material besitzt eine feuchtigkeitsabweisende Komponente, zugleich auch eine hohe Saugfähigkeit. So kann der Stoff sowohl Flüssigkeiten aufnehmen und wieder abgeben.

Was kann man aus Filz nähen?

Bei stoffe.de kannst du Filz als Meterware oder als sogenannten Bastelfilz in Form von Filzplatten kaufen. Du bekommst ihn in verschiedenen Dichten und Farben und hast somit eine große Auswahl. Was du aus deinem Filzstoff machen willst, ist allein dir überlassen. Je nachdem, in welche Richtung du kreativ werden willst, solltest du jedoch auch deinen Filzstoff aussuchen. Grobe Wollfilze werden z.B. gerne zur Isolation für Tür-und Fenstervorhänge eingesetzt oder bei der Ausgestaltung von akustischen Räumen. Bastelfilz hingegen kannst du besonders vielseitig in der Tischdekoration einsetzen: er eignet sich für Tischläufer, Tischsets, Eierwärmer, Brotkörbchen oder Untersetzer. Unsere Filz Meterware eignet sich besonders gut für lange Tischläufer, aber auch Taschen oder Filzpantoffeln. Besonders dickere Filzplatten kannst du prima für Untersetzer benutzen oder auch im DIY-Bereich, wenn du dir eine Handyschutzhülle aus Filz nähen willst. Filz lässt sich zudem auch prima besticken; die Möglichkeiten sind demnach fast unbegrenzt. Hier ist ein wenig Inspiration für dein mögliches Nähprojekt:

Du suchst mehr Inspiration um "Filz" zu verarbeiten? Dann schau dich unter unseren kostenlosen Nähanleitungen oder unseren Nähsets um!

Hilfreiche Verarbeitungstipps

Filz ist freundlich zu jedem Nähanfänger und generell ein leicht zu verarbeitendes Material, was sich auch für Bastelarbeiten mit Kindern anbietet. Was dir dennoch bei der Verarbeitung weiter helfen könnte erklären wir dir hier:

Was muss man beim Zuschneiden von Filz beachten?

Je nachdem wie dick der Filz ist für den du dich entschieden hast, kann das Material beim Zuschnitt etwas störrisch werden, vor allem wenn deine Anleitung bestimmte Filzformen verlangt. Für den Zuschnitt kannst du dich zwischen Schere, Rollschneider, Cutter oder Skalpell entscheiden. Generell eignet sich ein Messer mehr für dicken filz und eine Schere für dünnen. Für welches Werkzeug du dich am Ende entscheidest, versuche es möglichst für Filz zu reservieren; so bleibt es scharf und garantiert dir eine lange Zeit saubere kanten.

Wie bereite ich Filz richtig vor?

Da Filz generell ein sehr steifes Material ist, eignet sich es gut um die schnittteile aufzulegen und mit Schneiderkreide zu umrunden; so können die aufgemalten Schnitteile später einfach ausgeschnitten werden. Solltet ihr es bevorzugen, dass Schnittmuster während des Zuschnitts auf dem Stoff zu behalten, versucht nicht die Nadel durch den kompletten Stoff zu drücken sondern nur durch die obersten Fasern. Das sorgt für genügend Halt und verhindert, dass der Stoff sich wölbt.

Worauf muss man beim Nähen von Filz achten?

Sehr praktisch bei Filz ist, dass du ihn nach dem Schneiden nicht versäubert musst; er franst also nicht aus. Den Kunstfilz, den du bei uns als Meterware bekommst, kannst du auch gut vernähen; da Filzstoff aber besonders dicht ist, nimmt am besten mindestens eine Nadelstärke von 100, damit dir deine Nähnadel nicht abbricht. Wenn du mehrere Filzstoffe miteinander vernähen willst, achte immer darauf, dass sie noch unter deinen Nähfuß passen. Solltest du planen, ein Filzstück in der Maschine zu besticken, sollte dein Filz relativ stabil sein. Als Alternative zum Nähen kannst du Filz mit einem Textilkleber bearbeiten oder tackern.

Worauf musst du bei der Pflege von Filz achten?

Allgemein gilt Wollfilz als ein sehr pflegeleichtes Material. Der Fettanteil der Wolle und die Dichte des Materials verhindern ein schnelles Eindringen von Schmutz. Dieser Stoff sollte möglichst nicht gewaschen werden, denn während der Reinigung kann sich das Gewirk noch weiter verfestigen, zusammenziehen und damit in seiner Struktur und Form verändern.

  • -Filz Waschen: bei oberflächlichem Schmutz reicht es aus, wenn du es aus dem Filz bürstest oder ihn absaugst. Eine Handwäsche ist in Ausnahmefällen ebenso möglich. Dazu sollte der Filz zunächst benässt, anschließend mit Shampoo oder Vollwaschmittel eingerieben und hinterher ausgespült werden. Wollfilz neigt jedoch dazu einzulaufen und „auszubluten“, also Farbe abzugeben. Deshalb wasche dein Filzprodukt immer einzeln in lauwarmem bis kaltem Wasser.
  • -Filz Trocknen: Filz darf nicht in den Trockner! Du solltest Filz schonend an der Luft trocknen und darauf achten, dass er schön gerade gezogen ist.
  • -Filz Bügeln: Filz darf auf keinen Fall gebügelt werden – Muss er aber auch nicht, denn er neigt kaum zu Faltenbildung durch seinen recht steifen Fall.

Unser Stoffe.de Tipp: Resteverwertung! Bitte wirf auch allerkleinste Reste nicht in dem Müll! Die eignen sich nämlich prima für kleine Applikationen; z.B. eine kleine Blumenform ausschneiden und mit einem "Punkt", einer Perle oder einem Knöpfchen lose aufnähen. Ebenso eignen sich deine Filzreste als hübsche Einlage. Wenn du beispielsweise Druckknöpfe in dünnere Stoffe nähen willst fehlt ihnen oft die gewünschte Stabilität. Hier kannst du deine Drucker mit Filz, zum Beispiel als Herz zurechtgeschnitten, unterlegen. Natürlich sollte dann auch innen das Druckknopf-Gegenstück mit einem Filzrest stabilisiert werden.

Alle Infos auf einen Blick!

  • -Filz besteht aus losen, ungeordneten Fasern, die zu einem Gewirk verdichtet wurden
  • -Es gibt Woll- oder Kunstfilz; Meterware oder Filzplatten
  • -Der robuste Stoff ist fest im Griff, hat einen steifen Fall und wirkt isolierend, schallhemmend
  • -Besonders geeignet für Dekoration, Taschen, Hausschuhe, zum Besticken etc.
  • -Filz bedarf in der Regel keiner zu großen Reinigung; Bürsten oder ausklopfen reicht oft aus
  • -Waschen nur wenn wirklich nötig: Handwäsche mit kaltem Wasser, anschließend an der Luft trocknen
  • -Filz auf keinen Fall Bügeln und nicht in den Trockner geben!
Stoffe.de verwendet cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.